Überspringen zu Hauptinhalt
Die bunte Reisezeitung für Urlaub, Touristik und Reisebegeisterte
Wo Wein Zum Erlebnis Wird

Wo Wein zum Erlebnis wird

In Karlstadt am Main sind auch junge Weingenießer genau am richtigen Ort

Der Frankenwein hatte lange Jahre ein etwas biederes, verstaubtes Image. Diese Zeiten sind vorbei: Heute überzeugen die Winzer der Region nicht nur deutsche Genießer mit frischen, fruchtigen Weinen, probieren kann man sie auch in architektonisch anspruchsvollen Vinotheken. Events rund um den Wein sprechen inzwischen vor allem auch junge Leute an. Erleben kann man dies beispielsweise in Karlstadt am Main, etwa 25 Kilometer nördlich von Würzburg gelegen. Die Kleinstadt verzaubert in der warmen Jahreszeit mit ihrer schönen Silhouette und ihrem mediterranen Flair. Sehenswert sind die Tore und Türme der Stadtbefestigung, die Bürgerhäuser mit ihren Fachwerkfassaden sowie die Ruine der Karlsburg mit der Aussicht auf die Stadt und das Fränkische Weinland. Einen Besuch sollte man auch dem “Lügenmäuerle” am Maintor abstatten, mit einem guten Schoppen in der Hand kann man ihm eine weitere Geschichte erzählen – egal ob sie wahr oder gut erfunden ist.

Am Maintor kann man mit Blick Richtung Main an einem lauen Sommerabend einen guten Schoppen genießen.<br /> Foto: djd/Stadt Karlstadt/Jürgen Müller

Den Wein bei vielen Gelegenheiten genießen

Das Keltern von Wein hat in der Region eine lange Tradition, seit 1.200 Jahren wird in Karlstadt Wein angebaut. Ob eleganter Silvaner, fruchtiger Müller-Thurgau oder kräftige rote Domina – mit der Qualität der Weine kann man im Sommer und Herbst auf vielen Weinfesten, in Heckenwirtschaften und in der örtlichen Gastronomie Bekanntschaft machen. Der Wein prägt auch die fränkische Küche, die mit feinen Speisen, aber auch mit deftigen Gerichten wie dem fränkischen Hochzeitsessen, “Blauen Zipfeln” oder einer “Häckerplatte” aufwartet. Dem Geheimnis des Weinbaus kann man auch auf einem der vielen Wanderwege auf die Spur kommen, “Nat(o)ur und Wein im Stettener Stein” etwa ist einer der Qualitätsweinwanderwege des Fränkischen Weinlandes. Mehr Informationen rund um den Wein und zu den Events, bei denen man ihn genießen kann, gibt es unter www.karlstadt.de und per Telefon unter 09353-906688.

Stettener Stein und “terroir f”: Die Magie des Frankenweins

Die Weinlage Stettener Stein beispielsweise zählt zu den besten Weinlagen Frankens. Die steilen, geschützten Weinbergsparzellen profitieren von einem Mikroklima, das sich durch die an der Felswand aufsteigenden warmen Luftmassen sehr schnell erwärmt. In der Steillage des Stettener Steins befindet sich 130 Meter über dem Maintal auch das “terroir f” – ein Ort, an dem die Magie des Frankenweins besonders deutlich zu spüren ist. Wer dort hinaufsteigt, hat einen herrlichen Blick über die faszinierende Landschaft des Fränkischen Weinlandes, doch es ist viel mehr als nur ein Aussichtspunkt. Die Natur verschmilzt hier mit Landschaftsarchitektur, Kunst und Weinkultur.

Bei diesen Weinfesten in Karlstadt und seinen Ortsteilen kann man 2019 in geselliger Runde einen guten Schoppen genießen (Auswahl):

– 20. bis 22. Juli: Weinfest in Stetten
– 26. bis 28. Juli: TSV-Weinfest in Karlstadt
– 27. bis 29. Juli: Weinfest in Karlburg
– 9. August: “Dorfplatz-Schoppen” in Laudenbach
– 24. und 25. August: Weinfest in Mühlbach
– 31. August bis 2. September: Flaak-Weinfest Karlstadt (zertifiziertes Weinfest)
– 5. und 6. Oktober: Schoppentage Winzerkeller Stetten
– 12., 19., 20. und 26. Oktober: Weinfest in Gambach
– 13. November: Vorstellung “Junge Franken” in Stetten
– 16. November: Närrische Weinprobe Stetten
– 30. November: Krönungsfeier Stetten

An den Anfang scrollen